cFosSpeed ist der offizielle Internet Beschleuniger für ASUS, GIGABYTE, ASRock und MSI Gaming Produkte

Mit cFosSpeed Programme priorisieren
Programm-Liste
Neues Programm vorschlagen

Traffic Shaping für Tauschbörsen (P2P)

Dank cFosSpeed Traffic Shaping können Sie mit eMule, Kazaa, BitTorrent, etc. die gesamte Upstream-Bandbreite voll ausnutzen und anderen Filenetz-Teilnehmern zur Verfügung stellen, ohne Ihre anderen Internet-Anwendungen in Mitleidenschaft zu ziehen.

Die Probleme mit Tauschbörsen-Programmen

Nutzer von Tauschbörsen, wie eMule, Kazaa, BitTorrent haben typischerweise Dauer-Auslastung des Upstream-Kanals. Dadurch ist der Anschluss besonders anfällig für hohe Ping-Zeiten. Dies hat nicht nur zur Folge, dass die Kommunikation der Tauschbörsen-Software langsam läuft (Source-Anfragen dauern dann 1-2 Sekunden, statt nur wenige Millisekunden), sondern das Internet wird bei allen anderen Anwendungen ebenfalls ausgebremst. Download-Raten brechen unter Umständen ein, weil die TCP ACKs nicht mehr rechtzeitig verschickt werden können. Der Browser wirkt beim Surfen träge.

Als Ausweg bieten die Tauschbörsen-Programme an, die Upload-Rate künstlich zu beschränken.

Wenn Sie allerdings zusätzlich zum Upload des Tauschbörsen-Programms noch einen Mail-Upload durchführen, konkurrieren beide um die Upstream-Bandbreite. Es ist dann dem Zufall überlassen, wer wieviel Bandbreite erhält. Dies kann im Extremfall zum Abbruch von TCP Verbindungen führen (TCP connection starving).

Die Lösung: Traffic Shaping

cFos Traffic Shaping

Das in cFos bzw. cFosSpeed eingebaute Prioritätsschema sortiert die Datenpakete so um, dass Tauschbörsen mit maximaler Downloadrate arbeiten können. Zusätzlich priorisiert cFos bzw. cFosSpeed den Transfer der Tauschbörsen herunter. Das bedeutet aber nicht, dass sie künstlich ausgebremst werden, sondern nur falls andere wichtige Daten vorliegen. Dieses Prioritätsschema macht es überhaupt erst möglich, der Tauschbörse maximale Transferraten zu erlauben und den Anschluss gleichzeitig noch für andere Anwendungen zu nutzen.

Wenn Sie z.B. auf Ihrem PC im Hintergrund eine Tauschbörse betreiben und im Netz surfen, wird nur für den kurzen Moment des Seitenaufbaus der P2P-Traffic minimal gesenkt. Schicken Sie eine längere Mail, kann der P2P-Upload für die Dauer der Mail-Übertragung sinken. Sobald die Mail versendet ist, geht es mit voller Speed weiter. Die Alternative wäre, entweder "ewig" auf den Mailtransfer zu warten oder die Tauschbörse künstlich zu limitieren. Dies kostet aber auch dann Bandbreite, wenn keine andere Anwendung den Anschluss nutzt.

cFosSpeed ist also so auf den Einsatz mit Tauschbörsen-Software (P2P) optimiert, dass man ein solches Tauschbörsen-Programm im Hintergrund laufen lassen kann und normalerweise von dessen Internet-Aktivität nichts bemerkt.

Daher schlagen wir vor, Kazaa etc. auf unbeschränkten Upload einzustellen und die Speed-Sense Option zu deaktivieren, da cFosSpeed den Internet-Traffic ohnehin optimiert.

Icon-Skin

Da Nutzer ihre Tauschbörsen normalerweise 24 Stunden durchlaufen lassen, enthält cFosSpeed hierfür ein eigenes (Icon-)Skin für den Windows-Systray. So hat man die Verbindung im Überblick, ohne dass ein eigenes Status Fenster geöffnet sein muss.

Priorisierung:

Viele haben einen eigenen PC für die Tauschbörse. Sie routen dann (z.B. mit der Internet Verbindungsfreigabe) den P2P-Traffic durch ihren Hauptrechner, der direkt mit dem Internet verbunden ist. Die in cFos bzw. cFosSpeed eingebaute Layer-7 Protokoll-Erkennung erlaubt in diesem Fall die Priorisierung der wichtigsten P2P-Netze: BitTorrent, eDonkey 2000 (eMule, etc.), Kazaa, Gnutella(2), Kademlia und Direct Connect.

Programm-Priorisierung:

Einstellungen Programm-Priorisierung

Zusätzlich bietet cFos bzw. cFosSpeed an, Traffic nach Programm-Namen zu priorisieren. Hier haben wir die wichtigsten bereits eingetragen. Diese Priorisierung greift, wenn die Layer-7 Erkennung die Daten nicht zuordnen kann, z.B. bei verschlüsseltem P2P Verkehr.

DSL Anschlusseinstellungen

Anschluss-Einstellung optimieren:

Unter Einstellungen, Verbindungen können Sie für Ihre Verbindung das genaue Übertragungsmedium einstellen. Je mehr cFos bzw. cFosSpeed über den Anschluss weiß, desto besser die Ping-Zeiten. Standard ist "Adaptiv". Wenn Sie aber z.B. einen DSL-Anschluss haben, sollten Sie als Medium die für Ihren Anschluss zutreffende DSL-Variante wählen.