» cFosSpeed behebt Datenstau bei geteilten Internet-Verbindungen

Router guide banner
Erhalten Sie eine Lizenz für cFosSpeed und cFos Personal Net gratis!
Helfen Sie uns, unseren Router-Guide zu komplettieren.

Wie verhindert man Datenstau, wenn sich viele Benutzer eine Internetverbindung teilen?

In Restaurants, Hostels, Hotels, Gästehäusern, auf Universitäts-Campussen, in Großraumbüros - immer, wenn sich viele Menschen eine Internetverbindung teilen - ist diese Internetverbindung oftmals überlastet und die Benutzer leiden unter Verzögerungen von manchmal mehreren Sekunden.

Hier kann cFosSpeed einen großen Unterschied machen, indem es den Datenverkehr vom und zum Internet priorisiert. Es kann zum Beispiel erkennen, wenn ein Benutzer eine Anzahl Fotos hochlädt oder ein einzelnes Gerät gerade ein großes Software-Update herunterlädt. cFosSpeed schränkt diese großen Up- oder Downloads dann durch Reduzierung der verfügbaren Bandbreite um 1-2 Prozent ein. Dies verringert die Ping-Zeit der gesamten Internetverbindung und erlaubt zügige Webnutzung und sogar Medien-Streaming, VoIP-Anrufe und Online-Gaming.

c't logo Die Wirkung dieser Konfiguration wurde durch das Computermagazin c't getestet.
c't - magazin für computer technik , Ausgabe 18/2018, Seiten 152-155, Copyright by Heise Medien:
Windows 10 als Router mit Internet Connection Sharing

Diagramm des üblichen Aufbaus einer geteilten Internetverbindung
Der übliche Aufbau von geteilten Internetverbindungen.


Diese Konfiguration führt zu großen Verzögerungen im Datenverkehr, wenn eines der verbundenen Geräte massive Up- oder Downloads beginnt, also z.B Fotos oder Videos in die Cloud hoch- oder Software-Updates herunterlädt. Das Problem kann gelöst werden, indem man den Original-Router (Router A) exclusiv für den Windows PC einsetzt und einen billigen zweiten WLAN-Router (WLAN Router B) für den geteilten Zugang kauft.

Diagramm einer geteilten Internetverbindung mit cFosSpeed
Die neue Konfiguration, in der cFosSpeed den gesamten Datenverkehr des WLAN-Netzwerks priorisiert.

Um die Gesamt-Performance weiter zu verbessern, kann der Windows PC eine zusätzliche Netzwerkschnittstelle für die Verbindung mit Router A erhalten. Grundsätzlich empfehlen wir Kabelverbindungen, da sie eine geringere Latenz aufweisen als WLAN.

Diagramm einer geteilten Internetverbindung mit cFosSpeed, einer zweiten LAN-Verbindung und einem weiteren WLAN-Router
Erweiterte Konfiguration mit cFosSpeed, einer zweiten LAN-Verbindung und zusätzlichem WLAN-Router zur Vergrößerung der Reichweite.

Den WLAN-Router anschließen

Diagramm mit der Position des WAN-Anschlusses des Routers
Verbinden Sie den WAN-Anschluss von WLAN Router B Netzwerkanschluss des Windows PC


Den Windows PC konfigurieren

1
Installieren Sie cFosSpeed, folgen Sie dafür den Installationsanweisungen


Internetverbindung freigeben, Schritte 2-3

2
Drücken Sie die "Windows"-Taste und geben Sie dann ncpa.cpl ein

3
Klicken Sie auf das angezeigte Systemsteuerungselement



Internetverbindung freigeben, Schritt 4

4
Rechts-klicken Sie dann auf das Netzwerkgerät, das Sie freigeben wollen. Es ist dasjenige, das den Windows PC mit dem Internet verbindet



Internetverbindung freigeben, Schritt 5

5
Klicken Sie auf "Eigenschaften"



Internetverbindung freigeben, Schritt 6 Internetverbindung freigeben, Schritte 7-8

6
Klicken Sie auf "Freigabe"

7
Setzen Sie einen Haken in der oberen Checkbox um die Verbindungsfreigabe zu aktivieren. Die untere Checkbox sollte nicht gesetzt sein

8
Klicken Sie auf "OK"

9
Die Internetverbindung dieses Netzwerkgrätes ist jetzt freigegeben.


Hinweis : Neuere Versionen von Windows 10 enthalten einen Bug, der die Internetverbindungsfreigabe nach einem Neustart stoppen kann.
Mit unserem Freeware-Tool cFosICS können Sie dies beheben.



Den WLAN-Router einrichten

Diese spezielle Anleitung ist für den ASUS RT-N12E, den wir wegen seines niedrigen Preises und einfachen Setups ausgewählt haben. Unser Aufbau für priorisierte Internetfreigabe sollte aber auch mit den meisten anderen erhältlichen WLAN-Routern realisierbar sein.

Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritt 1

1
Verbinden Sie sich mit Ihrem Router über ein Netzwerkkabel oder sein WLAN-Netzwerk. Der Router erstellt ein offenes (nicht passwortgeschütztes) WLAN-Netzwerk mit der SSID ASUS_60. Geben sie die IP-Adresse des Routers (192.168.1.1) in die Adressleiste Ihres Browsers ein, um mit der Einrichtung zu beginnen



Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritt 2

2
Klicken Sie auf "Automatic Setting"



Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritte 3-4

3
Geben Sie einen Router Kontonamen und ein Neues Kennwort ein

4
Klicken Sie auf "Weiter"



Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritte 5-6

5
Geben Sie eine neue SSID (z.B. GuestWiFi) und ein WLAN-Kennwort ein

6
Klicken Sie auf "Anwenden"



Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritt 7

7
Der Router zeigt nun eine Seite mit der neuen WLAN-Konfiguration an. Schreiben Sie diese Informationen auf, denn sie werden von nun an gebraucht um sich mit dem Router zu verbinden



Router-Setup ASUS RT-N12E, Schritt 8

8
Nach erneuter Verbindung mit dem neu konfigurierten WLAN-Netzwerk, zeigt der Router ein Seite mit der aktuellen Konfiguration und dem Verbindungsstatus an



Powered by cFos Personal Net Webserver
Practice random kindness and senseless acts of beauty