Produkt-Übersicht » cFos Personal Net » cFos WMI Monitor, ein cFos Personal Net Add-on-Paket

Router guide banner
Erhalten Sie eine Lizenz für cFosSpeed und cFos Personal Net gratis!
Helfen Sie uns, unseren Router-Guide zu komplettieren.

cFos Personal Net WMI

cFos WMI Monitor, ein cFos Personal Net Add-on-Paket Neue Version!

Überwachen Sie wichtige WMI Werte auf Ihrem PC oder Smartphone.
Gratis Zusatzpaket für cFos Personal Net .

Der cFos WMI Monitor erlaubt die Darstellung nahezu aller WMI Werte Ihres Systems, z.B. CPU Auslastung, GPU Auslastung, Netzwerk-Nutzung, Ping-Zeit, etc.
Zugriff auf diese Informationen von überall her.

Installation

Laden und installieren Sie das cFos WMI Monitor Zusatzpaket . Es enthält Skripte und HTML für den cFos WMI Monitor. Ausserdem enhält es eine cFos Personal Net version. Falls Ihre Version älter ist als die im cFos WMI Monitor Zusatzpaket wird Ihre Version automatisch aktualisiert.

Um zu verhindern, dass andere auf Ihre WMI Daten zugreifen können, benötigt der cFos WMI Monitor einen gültigen Benutzer bei der HTTP Authentisierung. Sie sollten also einen cFos PNet Benutzer einrichten, z.B. admin. Hierzu können Sie z.B. das Setup erneut ausführen. Oder Sie können einen neuen Benutzer hinzufügen, z.B. wmi, indem Sie die Seite /users/index.htm als admin starten.

Um maximalen Nutzen aus dem cFos WMI Monitor zu ziehen, empfehlen wir Ihnen auch folgendes zu installieren:

Benutzung des cFos WMI Monitor

cFos Personal Net WMI Dieses Video zeigt den cFos WMI Monitor während "gameplay". Dabei sieht man, wie CPU, GPU und Network-Verbindungen laufen.

Stellen Sie sicher, dass cFos PNet läuft. Falls Sie den cFos WMI Monitor auf Ihrem lokalen System laufen lassen möchten, geben Sie localhost/wmi/wmi.htm in die Adresszeile des Webbrowsers ein. Um ihn auf einem Smartphone, Tablet oder anderen PC im LAN laufen zu lassen, müssen Sie die lokale Adresse Ihres PCs im LAN herausfinden, z.B. 192.168.2.123. Dann geben Sie 192.168.2.123/wmi/wmi.htm in Ihre Webbrowser Adresszeile ein.

Am Besten Sie speichern diese Webseite dann unter den Favoriten oder auf der Startseite des Smartphone/Tablet, damit Sie später leicht darauf zugreifen können.

Nun warten!! Leider kann der Windows WMI host sehr langsam sein. Es kann mehrere Minuten dauern bis die Standardanzeige, CPU Auslastung, erscheint.

Sobald WMI dann bereit ist können Sie neue WMI Werte hinzufügen oder auf existierende klicken, um deren Farbe und Position zu konfigurieren.

Das erste "Presets" Menu bietet (unserer Meinung nach) sehr nützliche Werte, wie CPU Auslastung und Taktfrequenz, sowie Sende- und Empfangs-Geschwindigkeit des Netzwerk Adapters. Es enthält ausserdem interessante Werte von cFosSpeed und Open Hardware Monitor.

Das zweite "Processes" Menu listet alle zur Zeit laufenden Windows Prozesse, so dass Sie den cFos WMI Monitor nutzen können, um Prozesse zu überwachen. Der cFos WMI Monitor stellt die CPU Auslastung des jeweiligen Prozesses oder N/A dar, falls der Prozess nicht mehr läuft. Der cFos WMI Monitor kann so als eine Art Prozess-Watchdog dienen.

Das letzte Menu erlaubt Ihnen beliebige WMI Werte auszuwählen. Verwenden Sie . um den aktuellen Computer auszuwählen (die Maschine auf der cFos PNet läuft) oder eine Windows Netzwerk-Adresse eines anderen Computers im Netzwerk mit aktivem WMI provider. Dann müssen Sie den WMI namespace auswählen. root\cimv2 ist der standard Windows namespace, root\cfos ist der namespace für cFosSpeed und root\OpenHardwareMonitor ist der namespace für Open Hardware Monitor. Dann können Sie eine WMI class auswählen, sowie einen instance key, um dem cFos WMI Monitor mitzuteilen welches Objekt dieser class Sie darstellen möchten. Z.B. können Sie eine Number für einen bestimmten CPU Kern auswählen, für den Sie dann die eigentliche CPU Auslastung darstellen möchten. Der letzte Parameter teilt dem cFos WMI Monitor den eigentlichen Wert mit, den Sie darstellen möchten.

Powered by cFos Personal Net Webserver
Practice random kindness and senseless acts of beauty