cFosSpeed ist der offizielle Internet Beschleuniger für ASUS, GIGABYTE, ASRock und MSI Gaming Produkte

Basis-Einstellungen

Die einfachste cFos PNet Nutzung ist es einfach zu installieren und die Dokumente, die Sie veröffentlichen wollen in das Verzeichnis namens "pub" im cFos PNet Installationsverzeichnis zu kopieren. In der Standard-Konfiguration erzeugt dann makedir.jss einen hübsches Listing des pub Verzeichnis für Ihre Nutzer.

Sie können die Lage des public und private Verzeichnis verändern, indem Sie die keys "public_dir=" und "private_dir=" in cfospnet.ini, Sektion [param] auf das von Ihnen gewünschte Verzeichnis anpassen (vollen Pfad angeben). cfospnet.ini befindet sich im Verzeichnis c:\programdata\cFos\cfospnet.

Standardmäßig nutzt cFos PNet port 80 für HTTP services, aber Sie können den Port ändern, indem Sie den key "server_port" in der Sektion [param] von cfospnet.ini setzen.
Ausserdem nutzt cFos PNet sowohl IPv4 als auch IPv6. Fallse Sie die Konnektivität auf nur IPv4 oder nur IPv6 einschränken möchten, können Sie den key "ipv4_allowed" oder "ipv6_allowed" in derselben Sektion [param] von cfospnet.ini auf "0" setzen.

Falls Sie mittels Javascript Mail versenden möchten, können Sie hierzu folgende keys in der [param] Sektion setzen:

"smtp_server"Adresse Ihres SMTP Servers
"smtp_username"Ihr Benutzername
"smtp_password"Ihr Passwort
"smtp_port"Port des SMTP-Servers, z.B. 25. Wenn sie diesen weglassen, wird der Default-Port benutzt

Das wars. Um Anderen Zugriff auf Ihren Webserver zu geben, müssen Sie wahrscheinlich noch das NAT port forwarding Ihres Routers einstellen. Wenn Sie eine dynamische IP Adresse nutzen, möchten Sie sich auch vielleicht noch bei einem dynamischen DNS Service, wie DynDNS (www.dyndns.org) anmelden. Wir haben ein Skript beigelegt, das cFos PNet beim start bei DynDNS anmelden und beim stoppen abmelden kann. Um dieses zu nutzen, starten Sie dyndns.htm in Ihrem pub/users Ordner um cFos PNet über Ihre DynDNS Parameter zu informieren. Danach aktivieren Sie dyndns.jss als startup und shutdown Skript in cfospnet.ini durch Löschen des ";" in der jeweiligen "on_start" und "on_stop" Zeile der Sektion [scripts].

Nutzen Sie die On-the-fly Passwort-Verschlüsselung indem Sie Ihre Passwörter mit einem zusätzlichen "!" versehen (ist nicht Bestandteil des Passworts). Wannimmer cFos PNet oder Skripte ein Passwort mit "!" finden, wird das "!" gelöscht und das Passwort automatisch verschlüsselt, sodass kein Passwort im Klartext auf Ihrem PC gespeichert bleibt. Bitte seien Sie sich aber im Klaren, daß dies keine starke Sicherheit bedeutet, denn cFos PNet muss die Entschlüsselung kennen und daher kann Sie prinzipiell auch von einem Angreifer durch Analyse von cFos PNet herausgefunden werden. Die Verschlüsselung ist jedoch mit einer Zufallszahl behaftet, die cFos PNet einmal für jede Installation erzeugt und in einer Datei master_pwd.ini im cFos PNet Installationsverzeichnis speichert.
Geben Sie also niemandem Zugriff auf diese Datei! Durch die Wahl nahezu zufälliger Zahlen um die Passwörter zu verschlüsseln, ist es sehr unwahrscheinlich, daß jemand der verschlüsselte Passwörter findet, diese dann entschlüsseln kann (es sei denn er/sie hat zusätzlich Zugriff auf die Datei master_pwd.ini).
Der master_pwd Wert wird ebenfalls in der Windows Registry gespeichert, um eine Deinstallation zu überstehen. sollten Sie das gleiche master_pwd für eine Neu-Installation verwenden wollen, können Sie die Datei master_pwd.ini sichern und vor dem Start der Neu-Installation diese Datei in das gleiche Verzeichnis einspielen, in dem sich cFos PNet's setup.exe befindet.

cFos PNet als System Service

Wenn Sie cfospnet.exe manuell starten, läuft cFos PNet als normaler Win32 user process unter Ihrem Windows Benutzerkonto. Wenn Sie sich ausloggen, wird Windows alle Programme, inklusive cFos PNet, stoppen, die Sie gestartet haben.
Sie können aber cFos PNet als System Service laufen lassen. Dann wird es von Windows beim Starten automatisch mitgestartet und läuft unabhängig vom jeweils angemeldeten Benutzer. Verwenden Sie

"cfospnet.exe -start_service" um cFos PNet als Service anzumelden und zu starten.
"cfospnet.exe -stop_service" um cFos PNet zu stoppen und den Service abzumelden.

Benutzerverwaltung

cFos PNet kommt mit einer kleinen Benutzerverwaltung. Der Installer erzeugt ein Verzeichnis /users/admin im pub verzeichnis. Neue Benutzer erhalten eine Konfigurationsdatei namens profile.txt in ihrem jeweiligen Benutzer-Verzeichnis /users/. Sie erhalten ebenfalls ein Verzeichnis /private/.
Falls Sie also nur mit einem bestimmten Benutzer Dateien austauschen möchten, kopieren Sie diese in sein/ihr /private/Verzeichnis, statt ins pub Verzeichnis. Die .htaccess Konfiguration erlaubt dann Zugriff auf diese Dateien nur nachdem der Benutzer seinen Usernamen und Passwort angegeben hat. Der Benutzer kann ebenfalls Dateien von aussen in dieses Verzeichnis laden (nach Einhabe des korrekten Namens und Passwort). Sie können Benutzer anlegen und löschen, sowie deren Passwort neu-setzen, indem Sie die Datei /users/index.htm als Benutzer "admin" starten.

cFos Personal Net Dokumentation